/Management & Leadership

Ich will so bleiben wie ich bin – du darfst

Wir werden von Artikeln und Büchern überschwemmt, die weibliche und männliche Stereotype ausgiebig behandeln, die Frauen Instruktionen geben, ihre Persönlichkeit zu ändern, um in Konkurrenzsituationen und in ihrer Karriereentwicklung gegenüber ihren männlichen Kollegen erfolgreicher zu sein. Meines Erachtens sollte der Fokus jedoch eher darauf gerichtet werden, faire Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen sowohl weibliche als auch männliche Arbeitnehmer ihr volles […]

Konkurrenzkampf oder Kooperation: Was soll durch Boni gefördert werden?

Die Argumentation, ob Boni an Teams oder an einzelne Mitarbeitende ausbezahlt werden sollen, spiegelt wohl die jeweilige Weltsicht, das zugrundeliegende Menschenbild wieder. Glauben Führungskräfte daran, dass ihre Mitarbeitenden intrinsisch motiviert sind, Verantwortung übernehmen und sich selbst verwirklichen oder, dass sie sich vor Verantwortung scheuen und deshalb angeleitet und kontrolliert werden müssen? Bei letzterem Menschenbild sind Boni für die Führungskräfte notwendige […]

Mitarbeitende übernehmen die ursprüngliche Verantwortung der Manager

Juliane Kästner: Unic führte im April 2017 die Organisationsform Holacracy® ein. Es gibt “Responsive Organizations“, die ihre Art der Zusammenarbeit und Organisation schrittweise selbst entwickeln, die durch Experimente herausfinden, was zu ihrem individuellen Unternehmen passt. Warum habt Ihr Euch für ein bestehendes System wie Holacracy entschieden?

Ivo Bättig: Holacracy ist […]

„Ich wünsche mir von HR mehr Courage.“

Juliane Kästner: Lass uns zunächst über Netstream und deine Rolle als Human Resources Manager sprechen. Funktioniert ihr anders als „klassische Unternehmen“?

Leandra Amsler: Unsere Geschäftsleitung besteht grösstenteils aus Menschen unter 40 Jahren, die nicht in einem hierarchischen Denken verhaftet sind. Sie tragen zwar klassische Titel wie CEO oder CIO, machen sich jedoch nicht viel daraus. In […]

Gleichstellung betrifft Frau UND Mann

Diesen Mittwoch, am 8. März, jährt sich der Internationale Frauentag. Zeit, in der Presse Bilanz zu ziehen, darüber, was in der Zwischenzeit erreicht wurde (oder eben nicht). CEOs von Grossunternehmen erzählen von ihren Frauenförderungsprogrammen, von „Zeichen der Hoffnung“ und den Zielen, die sie sich auch für dieses Jahr wieder setzen. Ein kurzer Blick in die Statistik zeigt, dass […]

Roboter werden uns helfen unseren sozialen Zusammenhalt zu stärken

Juliane Kästner: Sie beziehen sich auf das „Empowered Individuum“ in Ihren Studien Technology as en enabler of sustainable well-being in the modern society. Warum sind wir als Individuen heute mehr empowered?

Risto Linturi: Wir sind empowered als Kunden, als Bürger. Als Kunden sind wir sehr massgebend, weil […]

Evolutionäre Prinzipien und Managementmodelle im Aufstieg

Dieser Artikel ist allen Beratern und Mitarbeitern dieser Welt gewidmet. Den Menschen, die dafür eintreten, die Reise der Veränderung von Unternehmenszweck und von Ansätzen zur Koordination (Bürokratie), zur Entscheidungsfindung (Hierarchie) oder zur Motivation ihrer Mitarbeiter in Angriff zu nehmen, konfrontiert mit Fragen wie “Wer hat ein solches Vorhaben bereits umgesetzt und ist noch immer erfolgreich? Wir werden nie wie Google sein, wir sind kein […]

Bedingungsloses Grundeinkommen: Rationalität versus Fairness-Präferenzen

Juliane Kästner: Die grosse Frage, die im Zusammenhang mit dem bedingungslosen Grundeinkommen immer wieder gestellt wird, ist, ob die Einwohner der Schweiz weiter arbeiten werden. Wie beurteilen Sie dies aus verhaltensökonomischer Sicht?

Gerhard Fehr: Ich denke, dass Arbeiten für viele Menschen einen elementaren Bestandteil ihres Lebens darstellt. Und insofern glaube ich, dass es einen Grossteil der Menschen geben wird, […]

Entwickeln wir uns weg von einer Gesellschaft der Angestellten hin zu einer Gesellschaft von Unternehmern?

In den zurückliegenden Jahren beobachtete ich eine wachsende Veränderung unter meinen Freunden und Bekannten. Einige kündigten ihre feste Anstellung, um ein Startup zu gründen. Andere wurden zunehmend unzufriedener in ihren Jobs, dürstend nach einer Arbeitsumgebung geprägt von Selbstbestimmung, Wertschätzung und Freiraum für Innovation.

Ich habe nicht nur ein steigendes Bedürfnis nach Gestaltungsspielraum und Verantwortung wahrgenommen, sondern auch nach einem langfristig-orientierten Unternehmertum.

Tektonische Verschiebung

Peter Drucker erkannte […]